Im Oktober 2015 ist in Österreich die neue Veranschlagungs- und Rechnungsabschlussverordnung 2015 – VRV 2015 – in Kraft getreten. Diese österreichische VRV entspricht der bayerischen Kommunalen Haushaltsverordnung - Doppik  (KommHV - Doppik).

Nach der VRV 2015 haben die österreichischen Bundesländer und alle Gemeinden ein doppisches Haushalts- und Rechnungswesen einzuführen, und zwar

  • die Bundesländer und alle Gemeinden mit mehr als 10.000 EinwohnerInnen spätestens für das Finanzjahr 2019 und
  • alle Gemeinden mit weniger als 10.000 EinwohnerInnen spätestens für das Finanzjahr 2020.

Der Verwaltungsmanagement-Tag 2018 präsentiert Erfahrungsberichte angesichts des durchaus ambitionierten Zeitplans für die Einführung der kommunalen Doppik und bietet einen Ausblick auf das Thema EPSAS.

Die Erfahrungen unserer – aus bayerischer Sicht – Nachbarn dürfte sowohl für kommunale Entscheider, die sich mit den Themen Doppik und EPSAS befassen als auch für Doppik-Gegner interessant sein!